Kultur- & Genussreise Georgien erleben

0
Preis
ab1,500€
Preis
ab1,500€
Name*
Email Adresse*
Nachricht an uns*
auf die Merkliste

Adding item to wishlist requires an account

214

Warum bei uns buchen?

  • Günstige Tourenangebote
  • Persönliche Beratung
  • Touren mit viel Aktivitäten
  • Wir sprechen alle sehr gutes Deutsch

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns per WhatsApp an.

+995 579084939

[email protected]

11 Tage
Reisezeit : März - Dez
Tbilisi
Tbilisi
Reiseinformation

Das schöne Land hautnah erleben. Eine Mischung der alten Kultur, Tradition und modernes Leben. In 11 Tagen durchqueren wir das ganze Land, von den großen kaukasischen Bergen, die über 5000M. hoch sind bis zum schwarzen Meer, von den tropischen bis zum subtropischen Klima, von dem Weinanbaugebiet bis zum Tabak – und Tee Anbau. Wir führen Sie durch das Land , welches bekannt für die historischen Denkmäler, die zur UNESCO Weltkulturerbe zählen, einzigartige Vielfalt von Landschaft, Gastfreundschaft von Menschen und polyphonische Gesang und Tanz ist.

Ankunft

Abreise

Im Preis inbegriffen

  • 11-tägig.
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort.
  • 12 Übernachtungen in Mittelklasse/4Sterne Hotels.
  • 12 x Halbpension (je Frühstück und Abendessen)
  • 7x Mittagessen
  • 3x Weindegustation.
  • Fahrt im bequemen Fahrzeug, je nach Anforderung.
  • Transfers ab/bis Flughafen.
  • Unterbringung im Doppelzimmer.
  • Ausflüge, Eintritte, Wanderungen und Besichtigungen laut Programm.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug (wir beraten Sie aber gerne!)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Packliste

  1. Kopftuch für die Damen
  2. Sonnenhut & Sonnencreme
  3. Zahnbürste & Zahnpasta
  4. Wanderschuhe
  5. Fleecepullover/Jacke
  6. Persönliche Medikamenten
  7. Gute Laune
Höhepunkte

Die Altstadt von der Hauptstadt Tbilisi.

Weindegustation in Kachetien.  Alaverdi Kathedrale (11.Jh.)

Skigebiet Gudauri. Der Berg Kazbeg (5054M)

Die Höhlenstadt Uplisziche.

Kolchische Ebene. Prometheus Tropfsteinhöhle

Swanetien. Der höchste Berg Georgiens, Schkhara (5200M)

Das schwarze Meer

Reiseprogramm

Ankunft in Tbilisi

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel

Tag 1Tbilisi Stadtführung

Rundgang in der Geschichte, alt und modern.
(die Tour dauert ca. 4 Stunden, überwiegend zu Fuss)
• Metechi Kirche 13Jh. von hier haben wir herrliche Aussicht auf die Altstadt.
• Fahrt mit der Seilbahn zur Narikala Festung aus dem 4Jh.
• Schwefelbäder Viertel mit orientalischen Häusern.
• Moschee, Synagoge, armenische Kirche. Tbilisi war immer eine multikulturelle Stadt und Sammlung von verschiedenen Religionen und Kulturen.
• Karawansereien, Teil der Seidenstraße. Eine wichtige Handelsroute ging durch Georgien, es kamen Händler von allen Seiten und verkaufen hier ihre Wahre.
• Antschischati Kirche 6 Jh. Die älteste Kirche der Hauptstadt.
• Nachmittags besichtigen wir das National Museum mit Schatzkammer.
• Zeit zur freien Verfügung bis zum Abendessen.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen (In einem traditionellen Restaurant mit georgischem Volksgesang und Tanz)
Übernachtung in Tbilisi

Tag 2Weinregion Kachetien

Georgien ist Ursprung des Weines mit 8000 Jahre Weinkultur.

• Fahrt nach Sighnaghi. Besichtigung des Bodbe Klosters 9Jh. Einer der wichtigsten Pilgerorte in Georgien, wo heilige Nino begraben ist. Von dort aus haben wir den herrlichen Blick auf das fruchtbarste Tal Alasani und die große kaukasische Bergkette.
• Kleiner Spaziergang auf der Stadtmauer. Die Stadtmauer wurde im 18. Jahrhundert gebaut, ist 4 Kilometer lang und hat 23 Türme. Die Stadt wurde vor ein paar Jahren inoffiziell „als Stadt der Liebe“ bezeichnet.
• Fürstenresidenz und Weingut Zinandali aus 19 Jh. Besichtigung des Hausmuseums von dem Romantiker und General aus der adligen Familie und Rundgang durch den Park.
• Weindegustation mit kleiner Snack in einem traditionellen Weinkeller, wo der Wein nach dem georgischen Verfahren ausgebaut wird.Hier haben wir die Möglichkeit , die verschiedenen Methoden, sowohl georgisch als auch europäisch, kennen zu lernen und miteinander zu vergleichen.
• Kleiner Spaziergang in der Altstadt von Telavi.

Fahrt: ca. 180 km, ca. 3-4 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.
Übernachtung in Telavi

Tag 3Alte Heerstraße und Skigebiet Gudauri 2100 Meter.

• Alaverdi Kloster 11. Jh, es malerisch im Alasani Tal liegt und von den kaukasischen Bergen im Hintergrund umgeben ist. Bischofssitz Kachetiens und die Hauptkathedrale der Region.
• Fahrt über den Gombori Pass (1620m) nach Mzcheta, die ehemalige Hauptstadt von Ostgeorgien und das religiöse Zentrum des Landes.
• Besuch des Kreuzklosters 7.Jh. UNESCO Weltkulturerbe.Einmaliger Blick über die Stadt, wo sich die zwei Hauptflüsse münden.
• Mittagessen in einem lokalen Restaurant, am Fluss Mtkvari gelegen.
• Swetizchoweli Kathedrale 11. Jh. UNESCO Weltkulturerbe.Bummeln durch die Altstadt.
• Fahrt entlang der georgischen Heerstraße, die seit Jahrtausenden von Soldaten und Händlern benutzt wurde. Sie ist 213 Kilometer lang und durchquert das Gebirge zwischen Russland und Georgien. Fotostopp am Jhinwali Stausee.

Fahrt: ca. 220km, ca. 4 Std.
Verpflegung: Frühstück,Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Gudauri

Tag 4Wallfahrtskirche Gergetis Sameba

• Fahrt über den Kreuzpass (2395m) und kleiner Stop mit Panorama Blick.
• Fahrt mit den Geländewagen zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche aus dem 14.Jh, die wir uns anschauen. Von dort aus können wir den dritthöchsten Berg Kazbeg (5047m) erblicken. Die Sage nach wurde Prometheus an diesem imposanten Berg geschmiedet.
• Mittagessen in einer Familie. Hier zeigt uns die Gastgeberin, wie man georgische Spezialität Chinkali vorbereitet.
• Fahrt durch die Dariali Schlucht bis zur russischen Grenze.
• Besichtigung des Dariali Klosters. Die neu angelegte Klosteranlage ist ein paar hundert Meter von der Zollstation entfernt.
• Rückfahrt nach Gudauri.

Fahrt: ca. 90km, ca. 2-3 Std.
Verpflegung: Frühstück,Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Gudauri

Tag 5Die Höhlenstadt Uplisziche

• Besichtigung der Ananuri Festung am Jhinwali Stausee, Residenz der mächtigen Feudalherren von Aragwi. Die innerhalb der Festungsanlage gelegene Kirche ist mit zahlreichen Motiven verziert.
• Weiterfahrt entlang der alten Seidenstraße zur antiken Felsenstadt Uplisziche.
• Unterwegs kleiner Abstecher in der Stadt Gori wo man das Geburtshaus von Stalin besichtigen kann.
• Mittagessen und Weinverkostung auf dem Weingut.

• Besuch der Höhlenstadt Uplisziche (1. Jt v.Ch.), Hier führte eine Strecke der legendären Seidenstraße vorbei. Dadurch wurde Uplisziche als eine der größten Zollstationen für die Händler. Die Höhlenstadt mit mehreren Straßen, einem Theater und Palästen ist gut nachvollziehbar. Wir gehen in die Stadt ca. 1-2 Stunden und schauen uns die historischen Höhlen an.
• Weiterfahrt nach Kutaisi.
Fahrt: ca. 340km, ca. 5-6 Std.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen Abendessen.
Übernachtung in Kutaisi oder Tskaltubo.

Tag 6Kutaisi, die alte Hauptstadt von Kolchis

Alte Hauptstadt von Kolchis, wo die Argonauten ,nach griechischer Mythologie, das Goldene Vlies gesucht haben. Die zweitgrößte Stadt des Landes
• Kleiner Abstecher in einem alten Kurbäder Ort Tskaltubo, der sehr bekannt mit seinen prächtigen sowjetischen Gebäuden ist.
• Prometheus Höhle,Tropfsteinhöhle aus wunderschön geformten Stalaktiten und Stalagmiten. Rundgang dauert ca. 1 Stunde.
• Stadtrundgang im alten Teil von Kutaisi. Die Stadt gilt als Wiege der georgischen Kultur, hier wirkten die berühmten Dichter, Schriftsteller und Komponisten, darum nennen die Georgier Kutaisi liebevoll „Vaterstadt”.
• Bauernmarkt Besuch, wo die einheimischen Bauer ihre Produkte verkaufen.
• Besuch des beeindruckenden Gelati Kloster aus dem 12 Jh. (UNESCO Weltkulturerbe) mit der dazugehörigen Akademie und dem Weinkeller.

Fahrt: ca. 60 km, ca. 1-2 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Kutaisi oder Tskaltubo

Tag 7Wunderschönes Swanetien

Paradies in den höchsten Bergen Kaukasus, überwiegend von Swanen bewohnt, einer sub ethnischen Gruppe der Georgier, mit eigener Sprache und alten Traditionen.
• Bauernmarkt Besuch, wo die einheimischen Bauer ihre Produkte verkaufen.
• Fahrt durch die Provinz Region Megrelien, die bekannt für ihre lokale Küche ist. Um megrelische Spezialitäten kennenzulernen, besuchen wir eine Familie in Zugdidi.Wir verkosten die Hausgemachte Weine aus der Region.
• Spaziergang zum Palast, errichtet von der Fürsten Familie Dadiani, mit Hofkirche und einem kleinen botanischen Garten.
• Fahrt nach Norden ins Herzen des Großen Kaukasus entlang des rauschenden Flusses Enguri, der am Fuss vom Höchsten Berg Georgiens „Schchara” entspringt.

Fahrt: ca. 250 km, ca. 5 Std.
Verpflegung: Frühstück,Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Mestia

Tag 8Das Höchste Dorf Europas Uschguli

Die Dörfer von Uschguli sind bekannt für ihre Wehrtürme aus König Tamaras Zeiten und seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

• Eine abenteuerliche Fahrt nach Uschguli mit Geländewagen, durch viele typisch swanetische Dörfer mit spektakulären Ausblicke auf Uschba, Tetnuldi, Laila und viele andere Gletscherberge.
• Spaziergang durch das Dorf und Besichtigung der Lamaria Kirche (IX-X Jh.) Wahrzeichen von Swanetien und das größte Heiligtum der Einheimischen.Von hier erblickt man den Schchara Gletscher, der höchste Berg im Südkaukasus (5200 Meter).
• Mittagessen in einer swanetischen Familie, wo wir die lokale Küche verkosten.
• Rückfahrt nach Mestia und Stadtrundgang, eine Sammlung von uralten Wehr- und Wachtürmen. Besichtigung des Matschubi Museums, ein traditionelles swanetisches Wohnhaus mit dazugehörigem Wehrturm. Früher hat die Familie Margiani hier in unterem Zimmer mit verschiedenen Tieren zusammen überwintert.

Fahrt: ca. 90 km, ca. 4-5 Std. Teilweise offroad
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Mestia

Tag 9Batumi, Metropole am schwarzen Meer

Von Hochgebirge bis zum Schwarzen Meer, vom Gletscher bis zu den Bade Urlaubsorten.
• Kleiner Abstecher am Enguri Stausee,welche zu den 10 höchsten Staumauern der Welt gehört (mit 272 Metern) Sie liegt an der Grenze zu Konfliktregion Abchasien und wird von beiden Regionen betrieben.
• Mittagessen in eine Familie, die bekannt für ihre Gastfreundschaft und lokale Küche ist.
• Fahrt Richtung das Schwarze Meer über Hafenstadt Poti und Kolcheti Nationalpark vorbei.
• Kleine Tour im Batumi Botanischen Garten. Der Garten beherbergt neun geographische Abteilungen und erstreckt sich 114 Hektar an der Küste. In jeder Sektion wachsen Pflanzen und Bäume aus den jeweiligen geographischen Bereichen.
• Das Finale in Batumi lässt Sie nochmals ein ganz anderes Georgien erleben.

Fahrt: ca. 270 km, ca. 5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Batumi

Tag 10Erholung in Batumi

Eine sehr vielseitige Stadt am schwarzen Meer im Hintergrund der kleinen Kaukasus.
• Stadtrundgang in alt und neu Batumi, Besichtigung vom Batumi Hafen, Denkmal Ali und Nino, Tschatscha (Schnaps) Brunnen, Alphabet Turm. Vom Piazza zum Medea Platz und der bekannteste Strandpromenade. All diese Vielfalt in einem kleinen Raum.
• Nachmittag zur freien Verfügung, man kann zum Fischmarkt gehen, die verschiedenen Meeresspezialitäten kaufen und vor Ort zum Mittagessen kochen lassen, es ist wirklich einmaliges Erlebnis wenn man in Batumi ist.

Verpflegung: Frühstück..
Übernachtung in Batumi

Tag 11Kolchische Ebene und Abschiedsabendessen in Tiflis

• Vormittags frei. Treffpunkt 11:00 Uhr an der Rezeption.
• Fahrt durch die kolchische Ebene Richtung Ostgeorgien. Die Strecke führt uns durch die kleinen Ortschaften, wo die Bewohner am Strassenrand typische Spezialitäten und handgemachte Sachen ausstellen.
• Mittagessen in einem lokalen Restaurant.
• Weiterfahrt nach Tbilisi und Zeit zur freien Verfügung
• Abschiedsabendessen in der Hauptstadt mit der traditionellen Tafel und Chor.

Fahrt: ca. 380 km, ca. 5-6 Std.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen Abendessen.
Übernachtung in Tbilisi

Abreise

Voraussichtlich morgen früh Transfer zum Flughafen

Reiseroute

Photos