Weinreise Georgien – Wiege des Weines

0
Preis
ab1,050€
Preis
ab1,050€
Name*
Email Adresse*
Nachricht an uns*
auf die Merkliste

Adding item to wishlist requires an account

232

Warum bei uns buchen?

  • Günstige Tourenangebote
  • Persönliche Beratung
  • Touren mit viel Aktivitäten
  • Wir sprechen alle sehr gutes Deutsch

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns per WhatsApp an.

+995 579084939

[email protected]

7 Tage
Reisezeit : 7
Tbilisi
Tbilisi
Reiseinformation

Die Spuren der ältesten Weinherstellung führt uns in Georgien, wo der Wein 8000 Jahre Geschichte hat. Auf unserer Weinreise werden wir  verschiedene Weingüter und Kleinwinzer besuchen und die Gelegenheit haben, in Amphoren  gereifte, georgische, traditionelle Weine zu verkosten. Dazu degustieren wir georgische Spezialitäten, die je nach Region vielseitig und schmackhaft sind. Außerdem haben wir die Gelegenheit zu sehen, wie man Kvevri (Amphore) in dem man georgischen Wein ausbaut, macht.

Ankunft

Abreise

Im Preis inbegriffen

  • 7-tägig.
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort.
  • 8 Übernachtungen in Mittelklasse/4Sterne Hotels.
  • 6 x Halbpension (je Frühstück und Abendessen)
  • 5x Mittagessen
  • 10x Weindegustation
  • 1x Weinbranddegustation
  • Fahrt im bequemen Fahrzeug, je nach Anforderung.
  • Transfers ab/bis Flughafen.
  • Unterbringung im Doppelzimmer.
  • Ausflüge, Eintritte, Wanderungen und Besichtigungen laut Programm.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug (wir beraten Sie aber gerne!)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Packliste

  1. Kopftuch für die Damen
  2. Sonnenhut & Sonnencreme
  3. Zahnbürste & Zahnpasta
  4. Fleecepullover/Jacke
  5. Persönliche Medikamenten
  6. Gute Laune
Höhepunkte

Die Altstadt von der Hauptstadt Tbilisi.

Weindegustationen in Kachetien.  Alaverdi Kathedrale (11.Jh.)

Kwewri Hersteller

Hauptstadt Mzketer. Weingut „ Jago’s Wein”

Weingut in Ateni. Upliszikhe Höhlenstadt

Reiseprogramm

Ankunft in Tbilisi

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel

Tag 1Tbilisi Stadtführung

Rundgang in der Geschichte, alt und modern.
• Metechi Kirche 13Jh. von hier haben wir herrliche Aussicht auf die Altstadt.
• Schwefelbäder Viertel mit orientalischen Häusern.
• Spaziergang zur Narikala Festung aus 4Jh.
• Moschee, Synagoge.
• Karawansereien, Teil der Seidenstraße.
• Weindegustation in „Vinounderground“ Weinkeller. Hier ist eine große Sammlung von Bio Weine.
• Antschischati Kirche 6 Jh. Die älteste Kirche der Hauptstadt.
• Prachtstraße Rustaweli, Freiheitsplatz und auf Wunsch kleine Fahrt mit der Metro.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen (In einem traditionellen Restaurant)
Übernachtung in Tbilisi

Tag 2Weinregion Kachetien

Georgien ist Wiege des Weins mit 8000 Jahren Weinkultur.
• Fahrt über den Gombori Pass (1620m) ins regionale Zentrum Kachchetien Telavi.
• Spaziergang in der Atlstadt, danach besuchen wir das kleine Familien Weingut Teleda des berühmten Önologen Gogi Dakishvili.
• Nicht weit von Telavi besuchen wir das bekannte Weingut und Sommerresidenz von der Fürstenfamilie Tschavtschavadze. Im 19. Jahrhundert fing der Fürst Alexander an, georgische Weinrebsorten nach europäischer Art und Weise zu keltern. Der Park ist umgeben von einer Vielfalt exotischer Pflanzen und Bäume. Berühmte Dichter und Schriftsteller, die nach Georgien kamen, besuchten Alexanders Haus in Tsinandali, feierten mit ihm und tranken Tschavtschavadzes bekannteste Weine.

• Mittagessen in einer Familie, die vor kurzem aus der Hauptstadt aufs Land gezogen ist, um sich mit Viehzucht und Landwirtschaft zu beschäftigen. Mittlerweile haben sie sich den Ruf gemacht, als der beste Ziegenkäsemacher Georgiens zu sein. Unsere Gastgeberin verzaubert uns mit modernisierter georgischen Küche.

• Wir besuchen einen jungen Winzer, der die Bioweine auf traditioneller Weise herstellt , und degustieren wir seine Weine. Anschließend fahren wir zum Weingut „Babaneuri”, wo wir zu Abend essen und übernachten.

Fahrt: ca. 220km, ca. 4-5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.
Übernachtung in Babaneuri

Tag 3Alaverdi Kathedrale, Amphoren Hersteller, Gremi Festung, Bauernmarkt

• Alaverdi Kathedrale 11. Jh, das malerisch im Alasani Tal liegt und von den kaukasischen Bergen im Hintergrund umgeben ist. Bischofssitz Kachetiens und die Hauptkathedrale der Region.
• Besuch beim „Kwewri Hersteller und Führung in seinem Werkstatt. Kwewri ist ein einzigartiges Tongefäß,welches zum idealen Temperaturausgleich in der Erde vergraben ist und was die Georgier jahrtausendlang zum Wein Keltern und Lagern nutzen. Die Methode des Kwewri Weines wurde 2013 von UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt, was auf die Einzigartigkeit dieser Methode hinweist. Die Art und Weise wurde von manchen westeuropäischen Weinwinzern übernommen, dadurch besteht es große Nachfrage an Kwewri.
• Bauernmarkt Besuch, wo die einheimischen Bauer ihre Produkte verkaufen. Hier kann alles finden, angefangen von einheimischen Gewürzen, verschiedenen Obstsorten und Lebensmittel bis handgestrickten Sachen.
• Weindegustation und Mittagessen in einem traditionellen Weinkeller, wo der Wein nach dem georgischen Verfahren ausgebaut wird.Hier haben wir die Möglichkeit , die verschiedenen Methoden, sowohl georgisch als auch europäisch, kennen zu lernen und miteinander zu vergleichen.
• Besichtigung der Gremi Festung mit der Kirche und Königsturm. Gremi war im 16 Jahrhundert die Hauptstadt vom Königreich Kachetien. Die Stadt existierte zwar nur 150 Jahre lang, aber in der Zeit war sie eine bedeutende Handelsstadt auf der Seidenstraße. Hier führten bekannte Karawanenwege aus dem Osten und jedes Land brachte ihre Kultur mit, was die archäologische Funde auch bezeugen. Nachdem der persische Herrscher Shah Abbas die Stadt verwüstet hat, hörte die Stadt auf zu existieren.
• Abendessen mit der Weindegustation und Übernachtung auf dem Weingut.

Fahrt: ca. 210 km, ca. 4-5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen.
Übernachtung in Kwareli

Tag 4Nekresi und Bodbe Klosters, Sighnaghi

• Besichtigung der Klosteranlage Nekresi. Die Anlage besteht aus drei Kirche, dem Weinkeller und der Bischofsbibliothek.Hier befindet sich die älteste Kirche Georgiens aus dem 4. Jahrhundert.
• Fahrt nach Sighnaghi, unterwegs besuchen wir eine Familie mit dem typisch kachetischen Weinkeller. Hier probieren wir die bekannteste Spezialität Kachetiens, Schachlik Spieße, die perfekt zum lokalen Wein passt.
• Besichtigung des Bodbe Klosters 9Jh. Einer der wichtigsten Pilgerorte in Georgien, wo heilige Nino,die das Land christianisiert hat, begraben ist. Von dort aus haben wir den herrlichen Blick auf das fruchtbarste Tal Alasani und die große kaukasische Bergkette.
• Kleiner Spaziergang auf der Stadtmauer von Sighnaghi. Die Stadtmauer wurde im 18. Jahrhundert gebaut, ist 4 Kilometer lang und hat 23 Türme. Die Stadt wurde vor ein paar Jahren inoffiziell „als Stadt der Liebe“ bezeichnet.

• Abendessen mit Weindegustation.

Fahrt: ca. 150km, ca. 4 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Sighnaghi

Tag 5Die alte Hauptstadt Mzcheta und Familien Weingut Iago

• Fahrt nach Mzcheta, die ehemalige Hauptstadt von Ostgeorgien und das religiöse Zentrum des Landes.
• Besuch des Kreuzklosters 7.Jh. UNESCO Weltkulturerbe.Einmaliger Blick über die Stadt, wo sich die zwei Hauptflüße münden.
• Besuch und Weindegustation beim lokalen Winzer Iago Bitarischvili. Bei einer Führung durch sein Weinkeller “Marani” sehen wir, wie die georgischen Bauern und Weinmacher den Wein nach Georgischer Methode in Kwewris reifen lassen. Das Mittagessen, hausgemachte lokale Spezialitäten, geniessen wir ebenfalls auf dem Weingut.
• Swetizchoweli Kathedrale 11. Jh. UNESCO Weltkulturerbe. Bummeln durch die Altstadt.
• Fahrt zurück nach Tbilisi und der Abend zur freien Verfügung

Fahrt: ca. 170km, ca. 4-5 Std.
Verpflegung: Frühstück.
Übernachtung in Tbilisi

Tag 6Tbiliser See, Geburtstadt von Stalin und Weingut in Ateni

• Fahrt zum Tbilisi See, welcher in 60er Jahren künstlich angelegt wurde. Dort baute der bekannteste zeitgenössische Bildhauer Tsereteli ein Monument namens „die Chronik Georgiens“. Wir machen Spaziergang zum Monument.
• Weiterfahrt zum Château Mukhrani Weingut. Der Ursprung vom Château geht auf das Jahr 1876 zurück, während der Sowjetzeit wurde es aufgegeben und fast zerstört. Im Jahre 2002 legte dann eine Gruppe von Geschäftsleuten die Grundlagen für den Wiederaufbau. Nach einer kurzen Kellerbesichtigung verkosten wir die Weine und genießen wir dazu die georgische Küche.
• Fahrt entlang der alten Seidenstraße.
• Unterwegs kleiner Abstecher in der Stadt Gori wo man auf Wunsch das Geburtshaus von Stalin besichtigen kann.
• Abendessen mit Weindegustation auf dem Weingut “NIka Watscheischwili”. Nika war jahrelang Kulturminister in Georgien. Nach seiner Amtszeit ist er aufs Land gezogen und hat angefangen seltene Weintraubensorten anzubauen. Mit bisschen Glück, wenn er da ist, können wir mit ihm interessante Gespräche führen.
• Übernachtung auf dem Weingut.

Fahrt: ca. 280 km, ca. 5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Ateni

Tag 7Höhlenstadt Uplisziche und Weinbrand Sarajishvili

• Besuch der Höhlenstadt Uplisziche (1. Jt v.Ch.), Hier führte eine Strecke der legendären Seidenstraße vorbei. Dadurch wurde Uplisziche als eine der größten Zollstationen für die Händler. Die Höhlenstadt mit mehreren Straßen, einem Theater und Palästen ist gut nachvollziehbar. Wir gehen in die Stadt ca. 1-2 Stunden und schauen uns die historischen Höhlen an.
• Fahrt nach Tbilisi, kurz vor der Stadt machen wir noch Halt beim berühmten Weinbrand Fabrik Saradjishvili, die schon seit 1887 Weinbrand in höchster Qualität produziert. Nach einem Rundgang durch das Werk gibt es eine kleine Einführung in die Geschichte des Unternehmens und anschließend genießen wir noch einige dieser edlen Brände.
• Abschiedsabendessen in einem georgischen Restaurant mit der traditionellen Tafel und Chor.

Fahrt: ca. 100 km, ca. 1-2 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilisi

Abreise

Transfer zum Flughafen voraussichtlich am frühen Morgen

Reiseroute

Fotos