Rundreise – Schöner Einblick in die alte Kultur

0
Preis
ab830€
Preis
ab830€
Name*
Email Adresse*
Nachricht an uns*
auf die Merkliste

Adding item to wishlist requires an account

719

Warum bei uns buchen?

  • Günstige Tourenangebote
  • Persönliche Beratung
  • Touren mit viel Aktivitäten
  • Wir sprechen alle sehr gutes Deutsch

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns per WhatsApp an.

+995 579084939

[email protected]

7 Tage
Reisezeit : März - Nov
Von Kutaisi
Bis Kutaisi
Reiseinformation

Eine 8 tägige Rundreise durch Georgien. Die Tour beginnt in Kutaisi und endet auch dort. Eine Woche unterwegs mit georgischer Begleitung. Erleben Sie Georgien in kurzer Zeit aber vielseitig.
Gültiger Personalausweis oder Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich. Kein Visum erforderlich.

Ankunft

Kutaisi Flughafen (Siehe die Flüge)

 

Abreise

Kutaisi Flughafen (Siehe die Flüge)

Im Preis inbegriffen

  • 8-tägig
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • 8 Übernachtungen in Mittelklasse Hotels
  • 7 x Halbpension (je Frühstück und Abendessen)
  • 1 x Weindegustation.
  • Fahrt im bequemen Fahrzeug, je nach Anforderung
  • Transfers ab/bis Flughafen
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • Ausflüge, Eintritte, Wanderungen und Besichtigungen laut Programm

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug (wir beraten Sie aber gerne!)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Packliste

  1. Kopftuch für die Damen
  2. Sonnenhut & Sonnencreme
  3. Zahnbürste & Zahnpasta
  4. Turnschuhe oder Wanderschuhe
  5. Fleecepullover/Jacke
  6. Persönliche Medikamenten
  7. Gute Laune
Höhepunkte

Unesco Weltkulturerbe Gelati Kloster.
Unesco Weltkulturerbe Bagrati Kathedrale.
Kleiner Kaukasus.
Wardzia Höhlenstadt.
Die Hauptstadt Tbilisi.
Alte Heerstraße und Kasbek National Park.
Höhlenstadt Uplisziche.

Reiseprogramm

Ankunft in Kutaisi

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel

Tag 1Kutaisi, die alte Hauptstadt von Kolchis

Alte Hauptstadt von Kolchis, wo die Argonauten ,nach griechischer Mythologie, das Goldene Vlies gesucht haben. Die zweitgrößte Stadt des Landes.
• Stadtrundgang im alten Teil von Kutaisi. Die Stadt gilt als Wiege der georgischen Kultur, hier wirkten die berühmten Dichter, Schriftsteller und Komponisten, darum nennen die Georgier Kutaisi liebevoll „Vaterstadt”.
• Bauernmarkt Besuch, wo die einheimischen Bauer ihre Produkte verkaufen.
• Besuch des beeindruckenden Gelati Kloster aus dem 12 Jh. (UNESCO Weltkulturerbe) mit der dazugehörigen Akademie und dem Weinkeller.
• Bagrati Kathedrale 11. Jh. UNESCO Weltkulturerbe.
• Kleiner Abstecher in einem alten Kur Bäder Ort Tskaltubo, der sehr bekannt mit seinen prächtigen sowjetischen Gebäuden ist.
• Prometheus Höhle,Tropfsteinhöhle aus wunderschön geformten Stalaktiten und Stalagmiten.

Fahrt: ca. 100 km, ca. 1-2 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Kutaisi

Tag 2Martwili und Okaze Canyons

• Fahrt durch die Provinzregion Megrelien,nach Martwili. Hier leben die Nachkommen von Kolchis, die versuchen, neben georgischer Sprache auch ihre Eigene zu pflegen und bekannt für ihre lokale Küche sind.
• Bootsfahrt durch den Martwili Canyon. Die Fahrt in die Schlucht dauert zwar nicht lang aber es lohnt sich, ins türkisfarbenen Wasser und durch die enge Felsen zu fahren. Anschließend Spaziergang in die malerische Schlucht mit spektakulären Wasserfällen.
• Wir besuchen das Sommerresidenz Salchino von der Fürsten Familie Dadiani, mit eigener Hofkirche und dem alten Weinkeller. Die megrelische Königin Ekaterine Dadiani war mit der Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner eng befreundet. Sie lebte eine Zeit lang bei ihr auf dem Hof.
• Um megrelische Spezialitäten kennenzulernen, besuchen wir eine Winzerfamilie in Martvili. Vor dem Mittagessen werden wir in das alte typische megrelische Haus namens „Oda” und in den Weinkeller geführt, wo die Familie Wein nach traditioneller Art und Weise in Tongefäß produziert. Wir verkosten die Hausgemachte Weine aus der Region.
• Spaziergang durch den Okatse Canyon an den Felsen gebauten Brückenweg. Wir gehen ca. 30 Minuten auf den Panoramaweg mit wunderschönen Aussichten in die Schlucht.
• Rückfahrt nach Kutaisi

Fahrt: ca. 200 km, ca. 3-4 Std.
Verpflegung: Frühstück,Mittagessen, Abendessen.
Übernachtung in Kutaisi

Tag 3Die alte Hauptstadt Mzcheta und Tbilisi

• Fahrt durch die kolchische Ebene Richtung Ostgeorgien. Die Strecke führt uns durch die kleinen Ortschaften, wo die Bewohner am Strassenrand typische Spezialitäten und handgemachte Sachen ausstellen.
• Besuch des Kreuzklosters 7.Jh. UNESCO Weltkulturerbe. Einmaliger Blick über die Stadt Mzcheta, wo sich die zwei Hauptflüße münden.
• Swetizchoweli Kathedrale 11.Jh UNESCO Weltkulturerbe ist die Hauptkathedrale vom Land, wo die Legende nach das Gewand von Jesus begraben wurde. Als zweite Jerusalem genannte Stadt, ist sie ein wichtiger Pilgerort für Georgier.
• Fahrt nach Tbilisi.

Fahrt: ca. 230 km, ca. 3-4 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen (in einem traditionellen Restaurant).
Übernachtung in Tbilisi

Tag 4 Tbilisi Stadtführung

Rundgang in der Geschichte, alt und modern.
• Metechi Kirche 13Jh. von hier haben wir herrliche Aussicht auf die Altstadt.
• Schwefelbäder Viertel mit orientalischen Häusern.
• Spaziergang zur Narikala Festung aus 4Jh.
• Moschee, Synagoge, Ateschga Feuertempel.
• Bethlehem Viertel mit typisch georgischen Häusern.
• Karawansereien, Teil der Seidenstraße.
• Antschischati Kirche 6 Jh. Die älteste Kirche der Hauptstadt.
• Prachtstraße Rustaweli, Freiheitsplatz und auf Wunsch kleine Fahrt mit der Metro.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen (In einem traditionellen Restaurant)
Übernachtung in Tbilisi

Tag 5 Weinregion Kachetien

Georgien ist Ursprung des Weines mit 8000 Jahre Weinkultur.

• Fahrt nach Sighnaghi. Besichtigung des Bodbe Klosters 9Jh. Einer der wichtigsten Pilgerorte in Georgien, wo heilige Nino begraben ist. Von dort aus haben wir den herrlichen Blick auf das fruchtbarste Tal Alasani und die große kaukasische Bergkette.
• Kleiner Spaziergang auf der Stadtmauer. Die Stadtmauer wurde im 18. Jahrhundert gebaut, ist 4 Kilometer lang und hat 23 Türme. Die Stadt wurde vor ein paar Jahren inoffiziell „als Stadt der Liebe“ bezeichnet.

• Fürstenresidenz und Weingut Zinandali aus 19 Jh. Besichtigung des Hausmuseums von dem Romantiker und General aus der adligen Familie und Rundgang durch den Park.
• Weindegustation mit kleiner Snack in einem traditionellen Weinkeller, wo der Wein nach dem georgischen Verfahren ausgebaut wird.Hier haben wir die Möglichkeit , die verschiedenen Methoden, sowohl georgisch als auch europäisch, kennen zu lernen und miteinander zu vergleichen.
• Kleiner Stop in der Altstadt von Telavi.
• Fahrt über den Gombori Pass (1620m) zurück nach Tbilisi

Fahrt: ca. 210 km, ca. 4-5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen.
Übernachtung in Tbilisi

Tag 6Alte Heerstraße und Kasbek Nationalpark

• Fahrt entlang der georgischen Heerstraße, die seit Jahrtausenden von Soldaten und Händlern benutzt wurde. Sie ist 213 Kilometer lang und durchquert das Gebirge zwischen Russland und Georgien.
• Besichtigung der Ananuri Festung am Jhinwali Stausee, Residenz der mächtigen Feudalherren von Aragwi. Die innerhalb der Festungsanlage gelegene Kirche ist mit zahlreichen Motiven verziert.
• Weiterfahrt über den Kreuzpass (2395m) und kleiner Stop mit Panorama Blick.
• Wanderung zum Gergeti Kloster (ca. 3 Stunden, +/- 400m Höhenunterschied), eine mittelschwere Wanderung vom Dorf Gergeti bis zur Kirche aus dem 14.Jh, die wir uns anschauen.(Auf Wunsch kann man Geländewagen mieten um hochzufahren) Von dort aus können wir den dritthöchsten Berg Kazbeg erblicken. Die Sage nach wurde Prometheus an diesem imposanten Berg geschmiedet.

Fahrt: ca. 170km, ca. 4-5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Stephantsminda

Tag 7 Die Höhlenstadt Uplisziche

Entlang der alten Seidenstraße zur antiken Felsenstadt Uplisziche
• Fahrt entlang der alten Seidenstraße.
• Besuch der Höhlenstadt Uplisziche (1. Jt v.Ch.), Hier führte eine Strecke der legendären Seidenstraße vorbei. Dadurch wurde Uplisziche als eine der größten Zollstationen für die Händler. Die Höhlenstadt mit mehreren Straßen, einem Theater und Palästen ist gut nachvollziehbar. Wir gehen in die Stadt ca. 1-2 Stunden und schauen uns die historischen Höhlen an.
• Unterwegs kleiner Abstecher in der Stadt Gori wo man auf Wunsch das Geburtshaus von Stalin besichtigen kann.
• Besuch auf dem Keramik Markt, wo die Weingefäße seit Jahrhunderten hergestellt werden.
• Weiterfahrt nach Kutaisi.

Fahrt: ca. 28 0km, ca. 5 Std.
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Kutaisi

Abreise von Kutaisi

Transfer zum Flughafen voraussichtlich am frühen Morgen.

Reiseroute

Fotos